Eberhard Ross

listening to colours/
watching sounds

Der 1959 in Krefeld geborene Künstler Eberhard Ross studierte an der Folkwang Universität der Künste in Essen, ist auf Messen vertreten und hat Einzelausstellungen im In- und Ausland (u.a. Belgien, Italien, Kanada, Korea, Österreich, UK).
„Getting in touch with the sound of silence“ ist Arbeitsmotto und Ziel des Künstlers, für den nicht nur musikalische Instrumente eine charakteristische Klangfarbe haben, sondern auch umgekehrt, die Farben einen Klang („Colours are sounding“).

Entsprechend der Zusammensetzung einer Klangfarbe in der Musik (aus Grundton, Obertönen, Rauschanteilen, Lautstärke und dem zeitlichen Verlauf), bestehen auch die Werke von Eberhard Ross aus mehreren Elementen, die gemeinsam den jeweiligen Farbklang erzeugen: als vibrierende Energie aus der Essenz und Synthese von Farbschichten, -verläufen und Oberflächenbearbeitung.

Obwohl dem Künstler in der Werkgruppe „nature“ konkrete Naturmotive als Bildvorlage dienen, liegt sein Schwerpunkt in der Abstraktion auf Farbe und Linie. Es sei die abstrakte Ebene, die mehr Erzählelemente enthalte und die Reduzierung auf „basics“, die größere Assoziationsräume eröffne.

Werkgruppen-Titel weisen auf mögliche Erzählebenen hin: „fermata“ z.B. bezeichnet ein musikalisches Artikulationszeichen, das für die Verlängerung einer Pause/eines Tons steht, so dass diese/r klingen/atmen kann, wodurch wiederum eine besondere Spannung erzeugt wird; „speicher“ enthalten und speichern Energie, nach Eberhard Ross nicht nur diejenige der Farben, auch die des schöpferischen Prozesses.

 




Eröffnung: Sa., 11. September, 16.00 - 22.00 Uhr

Einführung / Rundgänge: Durch die Kunsthistorikerin Ute Kaldune

Rundgänge: 16.00 Uhr, 18.00 Uhr sowie eine NightWatch um 21.00 Uhr - der Künstler wird anwesend sein

Einladungskarte: pdf

– Um Anmeldung wird gebeten; es gilt die 3G-Regel –

Ausstellungsdauer: 11.09. bis 23.10.2021

Einzeltermine sind nach Vereinbarung an allen Tagen möglich!

Fotostrecke zur Ausstellung

Ausstellungsrundgang: