barbara schmitz-becker & bettina hachmann

Die vielschichtige, in Mischtechnik aufgetragene und fast haptisch anmutende abstrakte Malerei Bettina Hachmanns kommuniziert mit ...

... plastischen – sich zum Teil im Raum bewegenden – Objekten, deren Formen die Künstlerin Barbara Schmitz-Becker der Natur entnommen hat – nach fast wissenschaftlicher Analyse ihrer natürlichen Ausdehnung und Zusammenhänge.

Lebendigkeit erhält jede Werkgruppe für sich genommen, durch ganz unterschiedliche Techniken; gemeinsam erschaffen Sie einen Raum der Intonation, den es lohnt zu betreten.

Virtuelle Eröffnung: 16. Januar 2021, um 19.00 Uhr

Begrüßung: Videoaufzeichnung zweier Gespräche des Kurators und Kunstkritikers Stefan Skowron mit den Künstlerinnen in der Galerie.

Ausstellungsdauer: 16.01. bis "Ende vorerst offen"

Sobald Besucher – unter Sicherheits- und Hygienemaßnahmen – wieder zugelassen sind, wird die Ausstellung „live“ erneut eröffnen.



Fotostrecke zur Ausstellung


⟶ Artikel: RP online 14.01.2021